Erfolgreicher Start der Veranstaltungsreihe "Mit zeero zum hero"

Der erste Workshop der zeero-Veranstaltungsreihe „Mit zeero zum hero“ am 27.02 in der Grauzone in Hattingen war vollständig ausgebucht. Die Effizienz Agentur NRW (efa) stellte anhand eines Praxisbeispiels, das Tool ‚ecocockpit‘ vor. Vor dem praktischen Teil gab es einen theoretischen Überblick zum Thema Treibhausgase, deren Verursacher sowie den Einfluss auf das Klima. 12 Tonnen CO2 Äquivalente (CO2e) produziert der deutsche Durchschnittsbürger. In NRW sind es sogar 17 Tonnen CO2e. Dies liegt vor allem daran, dass in NRW mehr Energie umgewandelt und genutzt wird als in jedem anderen Bundesland. Die meisten CO2e werden mit 45 Prozent für Konsumgüter emittiert, gefolgt von gebäudebezogenen Emissionen (rd. 30 Prozent) und Mobilität (rd.  25 Prozent).

Weiterhin wurde verdeutlicht, dass der Handlungsdruck von Seiten unterschiedlicher Marktakteure, wie Konsumenten, Investoren, Mitarbeiter, Politik etc. an Unternehmen steigt, sich mit der Thematik klimafreundlicher Produktion auseinander zu setzen.  In diesem Zusammenhang wurden im Rahmen der Schulung auch Unternehmen vorgestellt, welche über die Schritte ‚Vermeiden, Verringern und Kompensieren‘ ihre Produkte bereits klimaneutral gestellt haben.

Zuletzt wurde das Tool von den Teilnehmern anhand eines Praxisbeispiels getestet. Die CO2-Bilanz für das fiktive Unternehmen wurde mithilfe der direkten (Scope 1) und indirekten produzierten (Scope 2 und 3) Emissionen ermittelt. So wurden die Werte für den Energiebezug für die interne Verbrennung, der Bezug von Energieträgern wie Strom und Fernwärme und der Bezug von Leistungen und Produkten von Dritten, mit in die Berechnung einbezogen. Anschließend wurde die CO2 Bilanz auf einem Zertifikat zusammengefasst.

Das ecocockpit Tool ist aufgrund der einfachen Bedienbarkeit besonders anwenderfreundlich und gibt den ersten Überblick zum eigenen Ist-Zustand. Es lassen sich Potentiale erkennen und die nächsten Maßnahmen zur Treibhausgasreduzierung im Unternehmen planen.

Die EN-Agentur und die efa werden die Schulung aufgrund der hohen Nachfrage im Juni wiederholen. Den genauen Termin werden wir zeitnah bekannt geben.

Nächster Artikel

Cookies

Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies, sowie Cookies zu Analysezwecken. Für mehr Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung.