Industriegipfel 24.01.2020, Demag Cranes & Components GmbH, Wetter (Ruhr)

Am 24. Januar findet der erste Industriegipfel Ennepe/Ruhr unter dem Titel ‘Zukunft mit Industrie?’ statt. Aufgrund der thematischen Ausrichtung auf die Themen Klimaschutz, Infrastruktur und Innovation erscheint der Rahmen passend, um zeero, das Zentrum für Energie-, Effizienz- und Ressourcen-Optimierung, erstmals der Öffentlichkeit vorzustellen. Auf der Veranstaltung werden die Herausforderungen diskutiert, die eine zukunftssichere Ausrichtung der Industrie im Ennepe-Ruhr-Kreis erfordern. Gemeinsam mit den eingeladenen Fachexpert*innen soll herausgestellt werden, welche Weichen dafür gestellt werden müssen. Dabei geht es konkret um die Bedeutung des Klimaschutzes für die Industrie, die dafür erforderlichen Infrastrukturen sowie die Stärkung von Unternehmen durch Innovationen.

Die beiden IHK-Präsidenten, Ralf Stoffels (SIHK) und Wilfried Neuhaus-Galladé (IHK M. R.), werden gemeinsam mit Landrat Olaf Schade und drei Expert*innen auf die genannten Themen eingehen. Ergänzt wird die Runde um Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Dr. Christian Oberst (Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik, Institut der deutschen Wirtschaft, Köln) und Knut Giesler (Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen).

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion, beim ungezwungenen Get together, werden die Ziele und Serviceangebote von zeero interessierten Teilnehmer*innen vorgestellt. zeero Akteur*innen werden bereitstehen, um zu erläutern, welchen Beitrag das Kompetenzzentrum für eine nachhaltige Zukunft der Unternehmen im EN-Kreis leisten kann und stehen für Fragen bereit.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH, der SIHK zu Hagen und der IHK Mittleres Ruhrgebiet. Ziel ist es, konkrete Impulse für die weitere Zusammenarbeit in der Region zu geben.

Veranstalter: SIHK zu Hagen, IHK Mittleres Ruhrgebiet, EN-Agentur

Nächster Artikel

Cookies

Diese Webseite verwendet technisch notwendige Cookies, sowie Cookies zu Analysezwecken. Für mehr Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung.